Im Zuge des Artenhilfsprogrammes des Bezirkfischereiverbandes Oberfranken wurden am 07.04.2010 Glasaale in unsere Gewässerstrecke der Rodach eingesetzt. Da auf natürlichem Wege keine Aale mehr in unsere Gewässerabschnitte aufgrund der Querverbauung durch Wehre, Staustufen und Schleusen aufsteigen können, wird der Bestand schon seit längerer Zeit durch solche Maßnahmen gestützt. Auch andere Fischarten werden so durch den Verband gefördert. Umso bedauerlicher, dass jetzt diese notwendige Unterstützung durch den starken Kormoranbestand zunichte gemacht wird. >>Mehr dazu im Pressebericht

 
2020  Angelsportverein Unterlangenstadt